Arbeiten in Riga

Offene Stellen in Riga

Arbeiten in Riga

Möchten Sie sich in die Riege der Arbeitssuchenden in Riga einreihen? Lettland bietet allgemein immer mehr. Die Hauptstadt am anderen Ende der Ostsee gelegen, ist eine faszinierende Stadt mit einer reichen Geschichte. Die Stadt hat sich sehr stark entwickelt die letzten Jahre. Man kann immernoch ein Hauch von Mitteralter erleben und erahnen, wenn man die Stadt inspiziert. Immer mehr multinationale Unternehmen haben sich in Riga niedergelassen und damit einen robusten Arbeitsmarkt für Neuankömmlinge geschaffen. Riga dient als Drehscheibe für internationale Begegnungen und Lernmöglichkeiten für Menschen aller Altersgruppen, vor allem aber für junge Menschen.

Als Deutsche hast du einige Vorteile, wenn es darum geht, in Riga zu arbeiten.

Ein Vorteil für Deutsche ist, dass es hier viele deutsche Unternehmen gibt. Lettland und Deutschland haben gute Geschäftsbeziehungen, und Deutsche sind auf dem Arbeitsmarkt in Lettland sehr gefragt, insbesondere in der Hauptstadt Riga. Du kannst also nach Riga ziehen, um dort zu arbeiten, während du immer noch auf dem schwedischen Arbeitsmarkt tätig bist. Beispiele für solche Jobs sind im Kundenservice und Vertrieb zu finden.

Wenn du jedoch deinen Horizont erweitern möchtest, gibt es auch viele internationale Unternehmen, die gerne schwedisches Personal einstellen. Es ist allgemein bekannt, dass Schweden eine hohe Arbeitsmoral haben und gute Englischkenntnisse besitzen. Wenn du in Riga arbeitest, wirst du Kollegen aus der ganzen Welt haben, und der Arbeitsmarkt wird breiter sein als innerhalb der Grenzen Deutschlands.

Riga ist auch eine beliebte Stadt für Touristen, daher hast du gute Chancen, in der Tourismusbranche zu arbeiten, wenn du in Riga arbeitest. Dies kann alles von Jobs in Hotels und Restaurants bis hin zu Reiseleitern oder Reiseleitungen umfassen.

Entdecke alle verfügbaren Stellen hier!

Die Arbeitskultur in Riga

 

Eine weitere Vorteile, wenn du in Riga arbeitest, ist, dass es einfacher ist, hier eine Stelle zu finden, auch ohne vorherige Ausbildung oder Berufserfahrung im Vergleich zu Deutschland. 

Die Steuerbelastung ist niedrieger als Zuhause und liegt meistens bei ca. 24 %. Allerdings ist das Gehalt auch etwas niedriger und die Einkaufspreise sind zusätzlich niedriger.

Als Deutscher in einem Callcenter verdienst du in der Regel deutlich mehr als ein gewöhnlicher lettischer Arbeiter. Du wirst in der Lage sein, kostengünstig und gut zu leben, wenn du in Riga arbeitest.

 

Wenn du in Riga arbeitest, wirst du feststellen, dass die lettische Arbeitskultur der schwedischen ziemlich ähnlich ist. Pünktlichkeit und Arbeitsmoral werden hier geschätzt. Die lettische Bevölkerung ist im Allgemeinen direkt und ehrlich und schätzt diejenigen, die ihre Aufgaben gut erledigen.

 

Wenn du einmal in Riga ansässig bist, wirst du dich an die lettischen Gesetze halten und in dem Land Steuern zahlen. Die Steuerbelastung ist niedriger als in Schweden und beträgt etwa 24 Prozent. Wie in Schweden beträgt die reguläre Arbeitswoche 40 Stunden, aufgeteilt auf acht Stunden pro Tag. Du hast auch Anspruch auf vier Wochen bezahlten Urlaub pro Kalenderjahr. Bei der Kündigung beträgt die normale Kündigungsfrist einen Monat. In der Probezeit ist es noch kürzer und meistens nur 2-3 Tage. Es ist wichtig zu wissen, da man natürlich Sicherheit benötigt.

 

Wenn es um Gehaltserhöhungen geht, ist es im Allgemeinen einfacher, eine Gehaltserhöhung in Riga zu erhalten als in Schweden. Arbeitgeber sind oft flexibler und können sogar einer Gehaltserhöhung zustimmen, wenn der Arbeitnehmer höhere Wohnkosten hat oder beispielsweise ein neues Auto kaufen muss.

 

Um nach Riga zu ziehen und dort zu arbeiten, hast du als EU-Bürger einen Vorteil. Da sowohl Lettland als auch Deutschland EU-Mitglieder sind, hast du das Recht, dich unbefristet im Land aufzuhalten. Bei den ersten Monaten brauchst du keine Erlaubnis. Wenn du jedoch länger als drei Monate in Riga bleiben möchtest, musst du dich im Land registrieren lassen. Hierfür wendest du dich an die Behörden des Landes, um eine sogenannte Personas Kods zu erhalten. Der Personas Kods entspricht in etwa der schwedischen Personnummer. Selbstverständlich behältst du auch während deiner Arbeit in Riga deine schwedische Personnummer.

 

Um dich im Land zu registrieren und einen Personas Kods zu erhalten, musst du das PMLP (Lettische Behörde für Staatsbürgerschaft) aufsuchen. Du bringst einen gültigen Ausweis wie deinen Reisepass mit und füllst dann die erforderlichen Unterlagen aus. Du musst nach 10 Tagen zurückkommen, um deinen Personas Kods abzuholen und dabei nachzuweisen, dass du eine Krankenversicherung hast. Du hast dann einen Monat Zeit, um einen Nachweis über deine Unterkunft im Land vorzulegen. In der Regel reicht es aus, eine Kopie deines Mietvertrags vorzulegen. Danach steht es dir frei, so lange du möchtest in Riga zu arbeiten.

 

Eröffnung eines Bankkontos

 

Nachdem du deinen Personas Kods erhalten hast, kannst du ein lettisches Bankkonto eröffnen. Das wirst du natürlich brauchen, wenn du in Riga arbeiten möchtest. Es gibt viele Banken zur Auswahl, einige davon auch schwedische Banken. Du wählst die Bank, die am besten zu dir passt, und vereinbarst einen Termin. Für das Treffen musst du deinen Personas Kods sowie deinen Arbeitsvertrag mitbringen, um nachzuweisen, dass du Verbindungen zum Land hast. In der Regel kann man sein neues Bankkarte nur wenige Tage nach dem Treffen abholen.

 

Es ist allgemein bekannt, dass der Kontakt zu Behörden in Lettland wesentlich reibungsloser ist als in Schweden. Ein Prozess, der in der Regel viel einfacher ist als in Schweden, ist der Antrag auf Arbeitslosengeld. Wenn du länger als 12 Monate in Riga gearbeitet hast und dann arbeitslos wirst, hast du Anspruch auf lettisches Arbeitslosengeld.

 

Unterkunft für längere Zeiträume

 

Wenn du in Riga arbeitest, ist es natürlich entscheidend, eine gute Unterkunft zu haben. Es ist in der Regel relativ einfach, eine Unterkunft zu finden, wenn du in Riga arbeitest. Einfacher als eine Unterkunft in Schweden zu finden. Die Mieten in Riga sind auch viel niedriger als zu Hause, und es gibt viele Möglichkeiten zur Auswahl. Du kannst zum Beispiel entscheiden, ob du mitten im Zentrum oder etwas außerhalb wohnen möchtest. Je weiter du dich vom Zentrum entfernst, desto günstiger ist die Miete. Du kannst auch entscheiden, ob du eine Immobilie kaufen oder zur Miete nehmen möchtest, entweder in erster oder zweiter Hand. Es gibt sowohl möblierte als auch unmöblierte Unterkünfte auf dem Markt, sodass du das auswählen kannst, was am besten zu dir passt. Wenn du dich für eine unmöblierte Unterkunft entscheidest, kannst du über Second-Hand-Geschäfte leicht frische und preiswerte Möbel finden.

 

Gemeinschaftsunterkünfte

 

Eine andere beliebte Option in Riga ist es, eine Unterkunft zu teilen. Entweder teilst du eine Wohnung mit einem Freund oder mietest ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft. Diese Strategie wird sehr geschätzt, da du nicht nur die Kosten für die Unterkunft, sondern auch die zusätzlichen Rechnungen wie Strom und Wasser senken kannst. Wenn Sie mit einem Mitbewohner zusammenleben, tragen Sie beide zur Hypothek oder Miete bei und teilen sich die Nebenkosten. Eine Wohngemeinschaft in Riga ist eine hervorragende Möglichkeit, Geld zu sparen und Menschen aus aller Welt kennenzulernen, die ebenfalls ein neues Kapitel in ihrem Leben beginnen, indem sie in der Stadt arbeiten. Insgesamt gibt es in Lettland viel zu entdecken.

 

Wie bereits erwähnt, werden Nebenkosten wie Wasser und Strom oft separat von der Miete bezahlt. Wenn Sie in Riga arbeiten möchten, raten wir Ihnen daher, sich über die Regeln für Ihre Wohnsituation zu informieren. Sie könnten zum Beispiel eine zählerbasierte oder vertragsbasierte monatliche Abrechnung erhalten.

 

Ein weiterer Ratschlag ist, die Wohnung oder das Zimmer persönlich zu besichtigen, bevor Sie einen Mietvertrag unterschreiben. Es empfiehlt sich, bei der Ankunft aus Schweden in einem Hostel oder Hotel in der Nähe des Flughafens zu wohnen, bevor Sie aus beruflichen Gründen dauerhaft nach Riga ziehen.

Die meisten Vermieter verlangen auch eine sogenannte Kaution bei Einzug. Die Kaution beträgt in der Regel 1-2 Monatsmieten, und man bekommt sie bei Auszug zurück, vorausgesetzt, man hinterlässt die Wohnung oder das Zimmer in gutem Zustand.

 

Die Suche nach einer Unterkunft

 

Viele Unternehmen helfen auch ihren Mitarbeitern bei der Wohnungssuche. Vielleicht haben sie bereits eine Unterkunft für neue Mitarbeiter oder einige hilfreiche Tipps für sie. Daher ist es in der Regel eine gute Idee, sich nach den Möglichkeiten zu erkundigen, die sich aus Ihrer neuen Beschäftigung ergeben. Wenn Sie nach einer Unterkunft in Riga suchen, ist das Internet die beste Wahl. Diese Website ist eine hervorragende Quelle für alle, die ein neues Zuhause suchen. Diese Website hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie in englischer Sprache zugänglich ist. Facebook ist eine Alternative, die gut funktioniert. Einheimische aus Riga haben viele Facebook-Gruppen gegründet, in denen sie über das Leben und Arbeiten in der Stadt diskutieren und Neuankömmlinge beraten.

Jobs in Riga

Gesundheitswesen

Der Abschluss einer Krankenversicherung ist eine Voraussetzung für jeden zukünftigen Arbeitnehmer in Riga. Heutzutage bieten die meisten Unternehmen entweder eine Krankenversicherung an oder bieten die Möglichkeit, sich für einen Plan anzumelden und diesen über die Lohnabrechnung zu bezahlen.

 

Wenn Sie EU-Bürger sind und eine Stelle in Riga haben, können Sie mit Ihrer EKVK kostenlose medizinische Behandlung in Anspruch nehmen.

 Du kannst deine EU-Karte ganz einfach hier bestellen. Wenn du jedoch länger als drei Monate in Riga bleiben möchtest, kannst du deine EU-Karte nicht mehr allein nutzen. In diesem Fall musst du eine Krankenversicherung abschließen, da dies für alle verpflichtend ist, die in Riga leben. Als Neuzugewanderter hast du also die gleichen Rechte wie die Einheimischen.

 

Es ist gut zu wissen, dass wenn du in Riga arbeiten und länger als 11 Tage krank sein solltest, dein Arbeitgeber nicht mehr für dein Krankengeld zuständig ist. In diesem Fall kannst du es von einer Einrichtung namens Slimības pabalsti beantragen. Um dafür berechtigt zu sein, musst du mindestens drei Monate im Land gearbeitet und Steuern bezahlt haben.

 

Etwas anderes, was du wissen solltest, bevor du nach Riga ziehst, um zu arbeiten, ist, dass Zahnbehandlungen nur für Kinder kostenlos sind. Erwachsene müssen daher den vollen Preis für Zahnarztbesuche zahlen. Für die Europäischen Länder würden wir das hier empfehlen. 

 

Sprache

 

Welche Sprache spricht man also in Riga? In Riga ist Lettisch die offizielle Sprache, was nicht verwunderlich ist, da Riga die Hauptstadt Lettlands ist. Allerdings gibt es nicht nur Lettisch, sondern auch etwas Russisch und Weißrussisch. Es gibt auch Sprachen wie Polnisch und Ukrainisch.

Die meisten Menschen in Riga beherrschen Englisch, was die Stadt für Geschäftsreisende attraktiv macht. Immerhin ist Riga die Hauptstadt des Landes und zieht viele Ausländer an, sowohl als Touristen als auch als ständige Einwohner. Im Gegenzug zu Städten wird in kleinen Dörfern dann nur Lettisch gesprochen. Wer Lettisch lernen möchte, kann zum Beispiel an der Staatlichen Universität Riga Sprachunterricht nehmen.

 

Die Vielfalt Rigas entdecken

 

Die Stadt hat viel zu bieten für diejenigen, die in Riga arbeiten. Von beeindruckender Architektur und Denkmälern bis hin zu Restaurants und Bars, von denen du nicht genug bekommen wirst.

 

Das Zentrum von Riga fängt am Fluss Daugava an und geht bis zur Altstadt. Der Fluss trennt das zentrum etwas. Auf wirklichem Kopfsteinpflaster kann man spazieren gehen bis man in die farbenfrohen Gebäude im Zentrum von Riga landet.

 

Im Zentrum von Riga findest du viele gemütliche und einladende Restaurants und Bars. Das Nachtleben hier ist auch sehr beliebt. Obwohl du nach Riga ziehst, um zu arbeiten, wirst du genügend Zeit haben, um alle verborgenen Schätze der Stadt zu entdecken. 

Die meisten Orte in Riga sind sowieso zu Fuß zu erreichen. Du kannst überall hingehen und allein auch Abends bzw. während der Nacht mehrere Bars besuchen um abzuschalten.

 

Dies wird auch von Touristen sehr geschätzt. Der Vorteil einer Stadt, die Touristen anzieht, ist, dass du als jemand, der in Riga arbeitet, ständig auf neue, wunderbare Menschen aus aller Welt triffst. Viele Einwohner und Berufstätige in Riga genießen es jedoch auch, die etwas versteckteren Orte aufzusuchen, die oft zu persönlichen Favoriten werden.

 

Wenn du in Riga während der Sommermonate arbeitest und Sonne und Strand genießt, solltest du Jūrmala besuchen. Eine Stadt in der Nähe von Riga, die viele Urlauber anzieht. Hier findest du lange, weiße Sandstrände entlang der erfrischenden Küste. Ein Ziel für alle, die lange Sonnentage am Strand und ein Bad im Blauen lieben.

 

Architektur

 

Wenn du die unvergleichliche Architektur erleben möchtest, die Riga zu bieten hat, mit dem Charme des 19. Jahrhunderts, dann solltest du dich zur Alberta-Straße begeben. Riga ist bekannt für die meisten und am besten erhaltenen Jugendstilgebäude. Viele dieser fantastischen Gebäude befinden sich genau in der Alberta-Straße.

Der Jugendstil war Ende des 19. Jahrhunderts der große Trend in der Architektur. Riga hat eine einzigartige Sammlung dieser Art von Gebäuden, da sich die Bevölkerung Rigas Ende des 19. Jahrhunderts verdoppelt hat. Dadurch wurden mehr Wohnungen benötigt, und Jugendstilgebäude waren zu dieser Zeit das Maß aller Dinge.

 

Wenn du in Riga arbeitest, ist es ein Muss, das Freiheitsdenkmal zu besuchen, das hier steht. Dieses Denkmal ist ein wichtiges Symbol für ganz Lettland, da es für Unabhängigkeit und Freiheit steht. Das Denkmal wurde errichtet, um die Soldaten zu ehren, die während des lettischen Unabhängigkeitskrieges zwischen 1918 und 1920 getötet wurden.

 

Die Stadt von oben betrachten

 

Riga ist nicht nur eine fantastische Stadt zum Bummeln, sondern auch eine einzigartige Stadt, die von oben betrachtet werden kann. Besuche die St. Peterskirche, wenn du in Riga wohnst und arbeitest, und besichtige die Aussichtsplattform. Von hier aus kannst du auf alle Gebäude und den Fluss blicken, der durch Riga fließt, und eine völlig neue Perspektive auf die Stadt gewinnen, in der du lebst und arbeitest. Die St. Peterskirche hat auch einen Turm, der mehrmals vom Blitz getroffen wurde. Zwei dieser Male ist der Turm eingestürzt und wurde wieder aufgebaut.

 

Ein weiterer Vorteil, in Riga zu arbeiten, ist die Nähe zu Schweden. Du kannst oft günstige Flüge oder Bootsfahrten nach Schweden finden, wenn du Heimweh hast. Du kannst auch leicht zu den anderen baltischen Hauptstädten gelangen, die alle einzigartige Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten bieten, die es sich lohnt zu erkunden.

Arbeiten in Riga