Arbeiten in Barcelona

Offene Stellen in Barcelona

    Derzeit gibt es keine offenen Stellen.

Arbeiten in Barcelona

 

Für internationale Touristen aus aller Welt ist Barcelona mit eins der beliebtesten Ziele. Als EU – Bürger hat man sogar die Chance dort zu arbeiten und zu leben. Deutsche dürfen ohne Visum dort arbeiten. Auf alles Weitere gehen wir nun in Ruhe ein.

Barcelona ist eine Stadt, die alles bietet: Strand, Berge, Nachtleben, Kultur und keinen Stress. Du kannst wählen, ob du es ruhig angehen lassen oder dich ständig beschäftigen möchtest, wenn du dich entscheidest, in Barcelona zu leben und zu arbeiten.

 

Barcelona ist eine der leichteren Städte in Spanien, um einen Job zu suchen. Es gibt viele Stellenangebote im Kundenservice und Telefonverkauf bei internationalen oder skandinavischen Unternehmen. Gute Englisch- oder Schwedischkenntnisse sind oft von Vorteil oder sogar erforderlich. Wenn du in Barcelona leben und arbeiten möchtest, kannst du auch Jobs im Nachtleben als Promoter oder in Bars und Restaurants finden, allerdings ist es dann oft notwendig, ein wenig Spanisch sprechen zu können. Spanische Gehälter sind niedriger als schwedische, aber auch die Lebenshaltungskosten. In internationalen und skandinavischen Unternehmen sind die Gehälter jedoch höher als der spanische Durchschnittslohn.

 

Sieh dir hier alle verfügbaren Jobs im Ausland an.

 

NIE-Nummer

 

Wenn du länger als drei Monate in Barcelona leben und arbeiten möchtest, musst du dich registrieren lassen und eine spanische Identifikationsnummer (Número de Identificación de Extranjeros, NIE) beantragen, um legal arbeiten zu können. Dein Arbeitgeber wird dir dabei normalerweise helfen und auch ein Bankkonto für dich eröffnen.

 

Beantrage die NIE-Nummer bereits in Schweden bei der spanischen Botschaft oder einem spanischen Konsulat in Stockholm, Göteborg oder Lund. Dies dauert länger und erfordert eine gewisse Vorlaufzeit, bevor du nach Barcelona ziehst, um dort zu leben und zu arbeiten, aber du kannst alles auf Schwedisch erledigen.

 

Wenn du die NIE-Nummer in Spanien beantragst, musst du eine Registrierung im Ausländerregister (Inscripción en el Registro General de Extranjeros) beantragen. Du musst einen Termin bei der Oficinas de Extranjería (Ausländerbehörde) vereinbaren, was hier möglich ist. Wähle Barcelona als deine Provinz und klicke auf „Certificados UE“. Wähle dann „Policia-UE Certificados“, dann „Pasaporte“ und gib deine Daten ein. Folge den Anweisungen und vereinbare einen Termin. Du musst die Bestätigung deines Termins aufbewahren, da du sie benötigst, um das Gebäude zu betreten, das sich in der Rambla de Guipúscoa 74 befindet.

 

Du musst deinen Pass, deinen Arbeitsvertrag auf Spanisch und Kopien beider Dokumente mitbringen. Außerdem musst du die Antragsformulare Ex-15 (am Computer ausfüllbar) und 790 ausfüllen. Die Anforderungen können sich von Zeit zu Zeit ändern, daher ist es immer ratsam, zu überprüfen, welche Dokumente erforderlich sind, wenn du mit Kollegen oder Arbeitgebern in Barcelona lebst und arbeitest. Bei deinem Termin wirst du wahrscheinlich lange warten müssen. Wenn sie deine Dokumente akzeptieren, erhältst du einen Einzahlungsschein, den du sofort zur Bank bringen musst, um zu bezahlen und eine Quittung zu erhalten. Anschließend musst du zur Oficinas de Extranjería zurückkehren.

 

Es mag viel klingen, aber oft hilft dir dein Arbeitgeber dabei. Die NIE-Nummer begleitet dich dein ganzes Leben lang, also ist es ein einmaliger Prozess.

 

Leben und Arbeiten in Barcelona

 

Barcelona ist eine Stadt, die neue Fachkräfte in Spanien besonders anzieht und viele attraktive Möglichkeiten bietet. Die wachsende Wirtschaft, der robuste Arbeitsmarkt und die große Zahl multinationaler Unternehmen haben Barcelona zu einem wichtigen Ort für Fachkräfte aus aller Welt gemacht.

 

Kataloniens Anziehungskraft auf die Arbeiterklasse lässt sich zu einem großen Teil auf die Fülle an karriereorientierten Möglichkeiten in der Stadt zurückführen. Stark in den Bereichen Technologie und auch IT, gepaart mit Medien, Design und Tourismus bietet Barcelona wirklich zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man mit Fleiß punkten kann. Unternehmen jeder Größe sind mittlerweile vor Ort, von kleinen Betrieben bis zu Großkonzernen. Angesichts der Vielfalt von Barcelona benötigt man sehr viel Fachpersonal auf bestimmte Fähigkeiten bezogen. Man wird dafür reich entlohnt.

 

Zu den vielen positiven Eigenschaften Barcelonas gehört ein angenehmer Lebensstandard. Die mediterrane Umgebung ist ideal für einen aktiven und gesunden Lebensstil mit angenehm milden Wintern und sonnigen Sommern. 

 

Die Nähe zum Meer bietet über das ganze Jahr immer eine direkte Abkühlung. Der leichte Zugang zu Wasser Aktitivtäten macht wirklich einen Unterschied. Die lebendige Kultur spürt man überall in der Stadt, sei es am Wasser oder auch in den Kultur Veranstaltungen. Es gibt zahlreiche Museen oder Galerien. Das Streben nach hohem Ansehen, merkt man auch überall. Bei Unternehmen , oder auch in der lokalen Küche. Man kann überall essen gehen, und die Menschen sprechen in jeder Sprache um einen rum. Die Atmosphäre ist wirklich toll, und keine Sorge Neuankämmlingen fällt es sehr leicht neue Bekanntschaften zu machen. Spanien ist allgemein sehr offen und kommunikativ. Alle sind gastfreundlich und um ausländische Arbeitskräfte wirbt man schon seit langem. In den letzten Jahren hat das nochmal stark zugenommen Talente zu fördern und abzuwerben. Es ist definitiv hilfreich sich in beruflichen Netzwerken ein Profile aufzubauen.

 

Ein erschwingliches Zuhause zu finden, ist eines der größten Hindernisse bei der Ansiedlung in Barcelona. Der Mietmarkt der Stadt ist durch die wachsende Zahl der Wohnungssuchenden immer umkämpfter geworden. Wenn Sie allein leben, ist die Suche nach einem Zimmer in einer Wohnung die beste Lösung. Eine andere Möglichkeit ist, während der Wohnungssuche bei einem Freund unterzukommen. Zimmer im Stadtzentrum können für 400 bis 600 € pro Monat gemietet werden. In Anbetracht der hohen Stromkosten in Spanien sollten Sie Ihren Verbrauch sorgfältig überwachen.

 

Es ist ratsam, zunächst in einer Jugendherberge zu übernachten, wenn du nach Barcelona ziehst, und dann vor Ort nach einer Wohnung zu suchen, um Betrügereien zu vermeiden. Es ist auch vorteilhaft, vor Ort zu suchen, da spanische Vermieter und Makler persönliche Treffen schätzen. Du kannst auf Websites wie Fotocasa, Tucasa und Idealista nach Zimmern und Wohnungen suchen. Es gibt auch Facebook-Gruppen wie „Boende i Barcelona“, in denen viele Menschen Anzeigen veröffentlichen.

 

Das Leitungswasser in Barcelona ist trinkbar und kann zum Kochen und Zähneputzen verwendet werden. Das Problem ist jedoch, dass es nicht besonders gut schmeckt. Viele Menschen kaufen Wasser in Kanistern oder investieren in einen Wasserfilter, den man am Wasserhahn befestigen kann. Letzteres ist umweltfreundlicher, da man nicht so viel Plastikmüll produziert. In Bezug auf die Umwelt gibt es gute Recyclingmöglichkeiten für diejenigen, die in Barcelona leben und arbeiten, oft in unmittelbarer Nähe zur eigenen Wohnung.

Gesundheitsversorgung und Versicherung

Wenn du weniger als 6 Monate in Barcelona bleibst, muss ihr Umzug nicht bei der deutschen Sozialversicherung oder dem Finanzamt gemeldet werden. 

Alles unter 6 Monaten ist möglich. Sollten sie länger dort esin, ist es ratsam sich entweder in Deutschland abzumelden, oder einmal zurück zu fliegen. Es geht um die Organisation dahinter, denn man muss die medizinische Versorgung im Blick halten und die sozialversicherung.

Du hast automatisch Anspruch auf die öffentliche Gesundheitsversorgung in Spanien, wenn du in Barcelona arbeitest und Steuern zahlst. Du musst dich jedoch persönlich bei der Seguridad Social registrieren lassen, um davon Gebrauch machen zu können. Um dich bei deinem Gesundheitszentrum anzumelden ist die TIS, die Krankenversicherung aus Spanien wichtig. Man bekommt die katalanische Karte, ewnn man sich selbst drum kümmert. Es liegt also an Ihnen. Das System selbst hat CatSalut und umfasst alle Gesundheitsversorgungen. Die Gesundheitszentren werden CAP genannt, und du gehörst zu dem CAP, das in dem Gebiet liegt, in dem du wohnst. Du beantragst die Karte vor Ort, und sobald du sie erhalten hast, gehst du erneut dorthin, und sie weisen dir einen Arzt zu.

Um in Barcelona arbeiten zu können, benötigst du die Número de Seguridad Social, die du bei der nächstgelegenen Tesoreria General de la Seguridad Social, TGSS, beantragen kannst. Bringe deinen Pass und den spanischen Arbeitsvertrag mit. Dies ist eine Voraussetzung, um in Barcelona arbeiten zu dürfen, und oft hilft dir dein Arbeitgeber dabei.

Die Empadronamiento, die Anmeldung in deinem Wohngebiet oder in der Gemeinde, ist ebenfalls erforderlich, um dich bei deinem nächsten CAP anmelden zu können. Das Gesundheitszentrum muss wissen, in welchem Bereich du in Barcelona wohnst, um dich aufnehmen zu können. Du kannst deinen Vermieter um Hilfe bitten, da er manchmal begleiten muss, oder frage deinen Makler nach dem Standort des Büros. Jeder, der in Spanien lebt, ist verpflichtet, sich anzumelden.

Arbeiten in Barcelona

Allgemeine Informationen

Zu den weltweit führenden Zentren für Medien, Kultur, Wirtschaft, Unterhaltung, Mode und auch Tourismus zählt Barcelona als zweitgrößte Stadt von Spanien allemal.

Richte einfach direkt dein Pre Paid Handy ein, oder besorge dir einen Vertrag, wenn du länger vor Ort bleiben wirst. Du findest überall Geschäfte, die dies anbieten. Beachte jedoch, dass alle Geschäfte, einschließlich Supermärkte, sonntags geschlossen sind. Wenn es um den Abschluss eines Mobilfunkvertrags geht, benötigst du oft eine NIE-Nummer und musst oft langfristige Verträge abschließen.

Barcelona befindet sich im Nordosten Spaniens und ist von natürlichen Barrieren umgeben. Im Südosten liegt das Mittelmeer, im Nordwesten der geschützte Berg Collserola. 

Die Grenze zwischen L´hospitalet de Llobregat und Barcelona , ist nur auf der Landkarte zu sehen. Im realen Umgang in der Stadt merkt man davon nichts. Aufgrund der Nähe allgemein zum Wasser ist das Klima weitaus erträglicher als in anderen Regionen in Europa.

Straßenbahnen, Busse, Züge, U-Bahnen, , und sogar Gondeln bilden das öffentliche Verkehrsnetz Barcelonas. Mehr als hundert Buslinien verkehren innerhalb Barcelonas, weitere hundert verkehren zwischen der Stadt und ihrem Umland. Das U-Bahn-Netz in Barcelona ist recht preiswert. Wenn Sie im Stadtzentrum wohnen und nur selten den Bus oder die U-Bahn benutzen, können Sie Geld sparen, indem Sie eine T10-Karte kaufen, mit der Sie zehn Fahrten für etwa zehn Euro machen können. Wenn Sie mehr Fahrten machen, können Sie aus einem breiteren Angebot wählen. 

Kaufe keine Einzelfahrkarten, da sie die teuerste Option sind.

Die beste Art, sich in Barcelona fortzubewegen, ist mit dem Fahrrad. Du kannst ein günstiges gebrauchtes Fahrrad auf Wallapop kaufen oder Bicing nutzen, benötigst jedoch eine NIE-Nummer dafür. Wenn du ein Fahrrad kaufst, solltest du es entweder drinnen aufbewahren oder zwei gute Schlösser haben, eins für das Vorderrad und eins für das Hinterrad. Schließe auch den Sattel an das Fahrrad an oder nimm ihn mit nach Hause.

Sprache

Spanisch ist die zweitmeistgesprochene Muttersprache der Welt und definitiv die Mühe wert, sie zu lernen. Nutze die Gelegenheit, wenn du in Barcelona lebst und somit in einem spanischsprachigen Land bist! Es gibt viele Spanier, die ihr Englisch üben möchten, und sogar Schwedisch. Es gibt also viele Sprachcafés und Sprachaustauschmöglichkeiten. Du musst kein Spanisch können, um dich in Barcelona zurechtzufinden, aber es erleichtert vieles enorm. Die Katalanen werden es zu schätzen wissen, wenn du dich auf Spanisch versuchst, ganz zu schweigen davon, wenn du Katalanisch sprichst. Die meisten in Barcelona geborenen und aufgewachsenen Menschen sind nämlich zweisprachig. Alle Behörden haben alle Informationen sowohl auf Spanisch als auch auf Katalanisch, und du wirst sicherlich auf Menschen stoßen, die sich wundern, warum du kein Katalanisch sprichst. Katalonien hat auch eine eigene Flagge, die du an vielen Balkonen sehen wirst.

Geschichte

Während des Spanischen Bürgerkriegs von 1936 bis 1939 diente Barcelona als Hauptquartier für die republikanische Seite. Es war auch eine der ersten europäischen Großstädte, die systematischen Luftangriffen ausgesetzt war, die auf zivile Einrichtungen abzielten. Diese Bombardierungen sollten die republikanischen Streitkräfte demoralisieren. Nach der Franco-Diktatur gab es eine Zeit der Unterdrückung der katalanischen Kultur, was auch zur Unterdrückung der katalanischen Sprache führte.Aber wenn du in Barcelona lebst und arbeitest, wirst du feststellen, dass sie trotzdem Katalanisch sprechen. Seit den Wahlen 2011 wird Spanien von der konservativen Partido Popular (PP) regiert. Während dieser Zeit hat sich der Konflikt mit Katalonien verändert. Der frühere Konflikt um ihren Grad der Autonomie wurde durch die Frage nach der vollständigen Unabhängigkeit Kataloniens ersetzt. Im Jahr 2017 eskalierte dies zu einer Verfassungskrise in Spanien aufgrund eines einseitig ausgerufenen Referendums und umfangreicher spanischer Polizeiaktionen, um es zu verhindern. Wenn du dich entscheidest, in Barcelona zu leben und zu arbeiten, kannst du einer Vielzahl von Aktivitäten nachgehen und fantastische Orte besuchen. Der Strand ist zum Beispiel immer in der Nähe. Wenn du mit dem Zug sowohl in nördlicher als auch in südlicher Richtung an der Küste entlang fährst, wirst du einige fantastische Sandstrände entdecken.

Einige Beispiele sind Montgat, Castelldefels oder Garraf. Die meisten Parks der Stadt befinden sich wie ein Ring um das Zentrum von Barcelona. Ein schöner Park im Zentrum ist der Parc de la Ciutadella. Hier versammeln sich viele Menschen an den Wochenenden zum Picknick, Yoga oder Musizieren. Ein weiteres wunderschönes Grüngebiet ist Montjuïc, ein kleiner Berg im Zentrum von Barcelona. In dieser Gegend gibt es Parks, Cafés, den botanischen Garten und schöne Wanderwege. Wenn du auf der Suche nach einem Schnäppchen bist, solltest du den Markt Els Encants Vells besuchen, der montags, mittwochs, freitags und samstags von 9 bis 20 Uhr geöffnet ist. Es lohnt sich, ihn zu erkunden, auch wenn du nicht genau das findest, was du suchst.

Eine der großen Stolzpunkte Barcelonas ist das Fußballteam FC Barcelona, eines der erfolgreichsten in Europa. Ihre Heimspiele finden im Camp Nou statt, Europas größtem Fußballstadion. Es ist ein fantastisches Erlebnis, ein Heimspiel zu sehen, selbst wenn es ein Trainingsspiel ist.

Für diejenigen, die Heimweh haben, gibt es das schwedische Restaurant Pappa Sven. Im Pappa Sven kann man eine traditionelle schwedische Mahlzeit genießen, Weihnachtsessen haben und nach der Saison eine Krebsparty feiern. Ein wenig außerhalb der Stadt, leicht mit dem Bus oder der S-Bahn zu erreichen, befindet sich IKEA. Sehr praktisch beim Umzug oder wenn man Lust auf schwedische Leckereien hat. Ich empfehle auch, der Facebook-Gruppe „Svenskar i Barcelona“ beizutreten, um Tipps zu allem Möglichen zu erhalten, und auf ihrer Website findest du Informationen zu allem.

Kultur

Mit seiner einzigartigen Architektur prägte Antoni Gaudi Barcelona. Die bekanntesten Gebäude sind natürlich die Sagrada Familie, und Casa Batlló. Sie sind beeindruckend und locken jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Man braucht definitiv vorher Tickets um die großen Bauwerke zu besuchen. Für den Park als beispiel, welcher wunderschön im Norden liegt muss man nichts zahlen. Dieser schließt meistens gegen 19 Uhr schon, also seit definitiv einiges vorher dort.

Es gibt viele interessante Museen zu besichtigen, wenn du in Barcelona lebst und arbeitest. An vielen von ihnen ist der Eintritt sonntags ab 15:00 Uhr und am ersten Sonntag des Monats den ganzen Tag kostenlos.

Bars, Clubs und Feiern

Es gibt überall Bars und Cafés in Barcelona, und unser Tipp ist, herumzuschlendern und alles auszuprobieren, um deinen Lieblingsort zu finden. Es gibt viele Clubs, und einer der besten ist Razzmatazz, aber auch Apolo, Macarena, Moog und Arena sind bei den Menschen, die in Barcelona leben und arbeiten, sehr beliebt. Wenn du nicht so weit gehen möchtest, gibt es verschiedene Clubs rund um den Plaza Real im Zentrum, wo viele Leute abhängen. Viele jüngere Schweden mögen Strandclubs wie Opium, Shoko, Club Catwalk, die sich in einer Reihe am Port Olímpic befinden.

Im Sommer gibt es noch mehr Partylocations. Ein beliebter Open-Air-Club ist La Terraza, der sich im Poble Espanyol auf dem Montjuïc befindet. Von Mitte März bis zum Ende des Sommers findet jeden Sonntag die Brunch Electronic statt, ebenfalls auf dem Montjuïc. Es ist eine Party mit elektronischer Musik tagsüber im Freien, die du nicht verpassen solltest.

Es gibt auch viele Festivals im Frühling und Sommer mit namhaften Künstlern. Wenn du elektronische Musik magst, sind das Sónar und das DGTL sehr interessant, und es gibt auch das Primavera Sound und das Cruïlla, um nur einige zu nennen.

Wenn du Barcelona für einen Tag oder ein Wochenende verlassen möchtest, gibt es in der Nähe viele sehenswerte Orte. Du kannst einen Tagesausflug nach Montserrat machen oder in Andorra Ski fahren oder wandern oder in Gualba zelten. Es gibt unzählige Orte zu besuchen, und wenn du dich umhörst, hat jeder Mensch seinen eigenen Favoriten, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Barcelona.

Bevor du nach Barcelona ziehst und dir ernsthafte Gedanken um einen Neustart machst, hier noch wichtige Startverbesserungen.

Barcelona bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sich gut und schnell mit Vereinen und anderen Fachleuten zu vernetzen. 

Hilfreiche Plattformen und Veranstaltungen

LinkedIn: Erstellen Sie ein Profil auf LinkedIn, um mit Fachleuten aus Barcelona und der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Finden Sie Unternehmen, Organisationen und Veranstaltungen, die Ihren Interessen und beruflichen Zielen entsprechen.

Meetup: Auf Meetup können sich Gruppen von Gleichgesinnten zusammenfinden. Für die Bereiche Wirtschaft, Technologie, Kreativität, Sprachen und mehr gibt es in Barcelona mehrere Meetup-Gruppen. Bei Meetup-Events können Sie Netzwerkarbeit mit Gleichgesinnten betreiben.

In Barcelona finden mehrere Veranstaltungen zur Netzwerkarbeit, Konferenzen, Workshops und Seminare statt. Diese Veranstaltungen eignen sich hervorragend für Netzwerkarbeit, Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen neuer Leute. Wenn Sie nach Veranstaltungen in Barcelona suchen, finden Sie möglicherweise neue Möglichkeiten.

In Barcelona gibt es verschiedene internationale Organisationen und Handelskammern für bestimmte Branchen oder Interessen. Diese Organisationen veranstalten Konferenzen, Geschäftstreffen und Veranstaltungen zur Netzwerkarbeit. Besuchen Sie branchen- und interessenspezifische Handelskammern.

In Barcelona gibt es mehrere Coworking Spaces für Arbeitnehmer und Unternehmen. Gemeinschaftstreffen, Veranstaltungen zur Netzwerkarbeit und Seminare ermutigen die Mitglieder zum Austausch und zur Zusammenarbeit.

Netzwerkarbeit findet offline und online statt. Besuchen Sie Veranstaltungen, treten Sie relevanten Gruppen bei und lernen Sie neue Leute kennen.

Jobs für Deutsche in Barcelona